vorfälligkeitsentschädigung

Im Kreditvertrag ist genau geregelt, wann und wie der Kreditnehmer seinen Kreditsumme inklusive Zinsen zurückzuzahlen hat. Sofern die Person, die den Kredit aufgenommen hat, genügend finanzielle Ressourcen besitzt, kann diese auch eine außerplanmäßige Rückzahlung des Kredits mit Zinsfestschreibung vornehmen. Dazu wird ein einmaliger Betrag hinzugerechnet, der in der Fachsprache als Vorfälligkeitsentschädigung bekannt ist. Dies soll dem Kreditgeber dafür entschädigen, dass diesem die restlichen Zinsbeträge entgehen.

Wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung jeweils ausfällt, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Dabei spielen vordergründig der vereinbarte Zinssatz sowie die Verzinsung einer fiktiven Alternativanlage eine entscheidende Rolle.