Kredite online

Restschuldversicherung

Es ist zwar niemanden zu wünschen, dennoch kommt es immer wieder vor, dass aufgrund widriger Umstände ein gewisser Teil der Restschulden nicht mehr zurückgezahlt werden kann. Zur Vorbeugung einer solchen Situation empfiehlt sich für den Kreditnehmer der Abschluss einer Restschuldversicherung. Bei einer Restschuldversicherung werden die restlichen Tilgungsraten von der Versicherung übernommen, wenn der Kreditnehmer arbeitslos oder arbeitsunfähig wird bzw. einen Unfall hat oder stirbt. Somit braucht sich die jeweilige Person zusätzlich zu den Extremumständen nicht auch noch über die Rückzahlung Gedanken machen.

Die Versicherungen bieten in der Regel drei unterschiedliche Varianten der Restschuldversicherung an.

Diese sehen wie folgt aus:
-  Komplett-Absicherung: Bei dieser Option zahlt die Versicherung im Falle von Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit, unfallbedingter Invalidität und im Todesfall.
-  Standardabsicherung: Hier ist der Versicherungsnehmer ebenfalls gegen potentiellen Schicksalsschläge mit Ausnahme von Arbeitslosigkeit abgesichert.
-  Mindestabsicherung: Entscheidet sich der Kreditnehmer nur für eine Mindestabsicherung, so ist er bzw. seine Verwandten nur im Todesfall abgesichert.
OYAK Ratenkredit
Copyright 2011 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum